Skip to main content




Handyverträge gibt es wie Sand am Meer und in den unterschiedlichsten Ausführungen, Netzen und für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete. Ob mit oder ohne Handy, ein reiner Datentarif für Tablets oder Surf-Sticks, Allnet-Flats für Vieltelefonierer oder SMS-Flat für Vielschreiber. Und alle Tarife gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen und entsprechenden Umfang.

Da fällt es nicht leicht den Überblick zu behalten, und erst recht nicht, den passenden Tarif zu finden. Wichtig ist aber immer: Was genau erwartet man von seinem Handytarif? Benötige ich SMS? Telefoniere ich sehr viel und lange in unterschiedliche Netze oder meistens ins selbe Netz? Oder nutze ich unterwegs viel das Internet? Oder benötige ich am besten alles auf einmal?

Für alle Situationen gibt es die passenden Tarife, die wir hier einmal in Preisklassen unterteilt zeigen möchten.

Die besten Handytarife bis 10 Euro

Bei Tarifen bis zu 10 Euro kann man schon vieles bekommen, wenn auch nur sehr spezialisiert. Große Datenvolumen bis 3 GB, Allnet-Flats oder SMS-Flats gibt es bereits schon in dieser Preisklasse. Hier gilt aber meistens: Entscheidet man sich für viel Internet-Volumen, bekommt man oft keine oder nur 50-100 Freieinheiten Telefon oder SMS. Wählt man hingegen die Allnet-Flat, sind oft nur bis zu 500 MB Datenvolumen möglich. Unter 10 Euro sind Handyverträge also eher auf eine bestimmte Option fixiert und bieten wenig Spielraum. Dennoch gibt es auch sehr ausgeglichene Handyverträge, die dann aber von allem nur recht wenig bieten – viel darf man in dieser Preisklasse nicht erwarten. Die meisten dieser Verträge finden sich zudem außerhalb der D-Netze wieder, da diese Netze in der Regel weniger stark ausgebaut und entsprechend günstiger sind. Dies ist in größeren Ballungsgebieten aber in der Regel kein Problem.

Die besten Handytarife bis 20 Euro

Handytarife bis 20 Euro monatlich haben schon etwas mehr zu bieten und sind vor allem für sparsame Nutzer geeignet, die keine hohen Ansprüche an ihren Vertrag setzen. Bei Datentarifen sind jedoch bereits bis zu 4 Gigabyte Datenvolumen verfügbar und auch bei den Allnet-Flats ist bei diesen Handyverträgen mehr Datenvolumen inbegriffen. Selbst in den etwas teureren D-Netzen kann mit diesen Verträgen bereits mit LTE und ausreichend Volumen gesurft werden. In der Regel sind die günstigsten und umfangreichsten Handy-Tarife in den weniger ausgebauten Netzen zu finden. Sollte man sich jedoch meistens in gut ausgebauten Großstädten aufhalten, kann hier viel gespart werden.

Die besten Handytarife bis 30 Euro

Handyverträge bis 20 Euro im Monat gelten als Durchschnittstarife, die für die meisten Nutzer ausreichend Leistung bieten. Auch hier reichen die Datentarife bis 4 Gigabyte Volumen und dies auch mit LTE-Verbindung, allerdings meist bis 42 Mbit pro Sekunde. Viel Datenvolumen inklusive Allnet-Flat oder SMS-Flat sind bei Verträgen bis 30 Euro schon möglich. Wer dagegen ein besseres Netz und eine schnellere Datenverbindung bevorzugt, muss sich mit etwas weniger Datenvolumen bis 1 Gigabyte zufrieden geben, kann dann aber auf die Qualität der D-Netze setzen. Auch wenn man keine Telefon- oder SMS-Flatrates bucht, werden einige Inklusiv-Einheiten angeboten. Diese Tarife sind vor allem für Jugendliche geeignet, die unterwegs häufig in sozialen Netzwerken unterwegs sind, Fotos posten und sich das ein oder andere Video unterwegs ansehen wollen.

Die besten Handytarife ab 30 Euro

Ab 30 Euro monatlich ist bei Handy- und Smartphone-Tarifen alles drin, was man benötigt. Telefonflatrates in alle Netze, SMS-Flatrate in alle Netze und, je nach Tarif, bis zu 10 Gigabyte LTE-Datenvolumen. Entsprechend steigen je nach Anbieter auch die monatlichen Kosten bis über 70 Euro an. Bei solchen Tarifen sind dann aber auch schon Auslandsoptionen mit drin.

Allgemein sind bei Handytarifen ab 30 Euro alle erdenklichen Kombinationen möglich. Oft kann außerdem ein topaktuelles Smartphone dazu gewählt werden. Doch nicht alle Tarife dieser Preisklasse bieten automatisch mehr, als vergleichbar günstigere. So unterscheiden sich Datentarife dieser Preisklasse vor allem über die maximale Übertragungsgeschwindigkeit von günstigeren Tarifen. Hier lohnt sich ein genauerer Blick und die Überlegung, wie schnell das mobile Netz denn sein darf, um den passendsten Tarif für sein Geld zu bekommen.